Die Waldbestattung setzt eine Feuerbestattung voraus. Die Bestattung wird auch außerhalb traditioneller Friedhöfe durchgeführt. Hierfür gibt es in Deutschland entsprechende Flächen. Die Asche des Verstorbenen wird in einer sogenannten Bio-Aschenkapsel abgefüllt und erhält dann eine Überurne aus Naturfasern, welche von der Natur rasch abgebaut wird. Diese wird dann am Wurzelbereich eines vorher ausgesuchten Baumes beigesetzt. Es ist auch möglich, Bäume als Familiengrabstätten zu nutzen.

Auch hierbei ist es wieder möglich, eine vorangegangene Abschiednahme in unserem Hause durchzuführen. Die Trauerfeier findet in der Regel an der Urne statt, mit anschließender Beisetzung am ausgesuchten Baum.

Für nähere Details fragen Sie uns, wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung und beraten Sie gerne.

  • Date
    16. Januar 2021
    Die Waldbestattung setzt eine Feuerbestattung voraus. Die Bestattung wird auch außerhalb traditioneller Friedhöfe durchgeführt. Hierfür gibt es in Deutschland entsprechende Flächen. Die Asche des Verstorbenen wird […]
  • Date
    16. Januar 2021
    Unvergessliche Erinnerungen in Form eines personalisierten Edelsteines. Der Erinnerungsdiamant ist ein Symbol der Liebe und Verbundheit. Die Diamantbestattung ist keine eigentliche Bestattungsart. Voraussetzung für eine Diamantbestattung […]
  • Date
    16. Januar 2021
    Die Feuerbestattung wird auch Kremation oder Einäscherung genannt. In vielen Kulturen ist das Verbrennen des Leichnams die eigentliche Bestattung. Während einige sich überhaupt nicht mit dem Gedanken […]
  • Date
    16. Januar 2021
    Die Seebestattung wird eher von Menschen gewählt, die einen besonderen Bezug zur See hatten und sich dem Meer verbunden fühlen. Bei dieser Bestattungsart wird die Asche […]
  • Date
    16. Januar 2021
    Unter einer Erdbestattung versteht man die Beisetzung in einem Sarg im Grab in der Erde. Die Erdbestattung ermöglicht den gemeinsamen Gang zum Grab mit getragenem Sarg […]